Stadtleuchten karlsruheStadtleuchten – Ausstellung zur Geschichte der Karlsruher Straßenbeleuchtung
Vom 24. September bis zum 20. November thematisiert die interaktive Ausstellung »Stadtleuchten« der Stadtwerke Karlsruhe GmbH die Geschichte der Karlsruher Straßenbeleuchtung. Die erste öffentliche Beleuchtung durch 435 Rapsöllampen gab es dort erst ab 1760, die in mondlosen Nächten und nur bei Anwesenheit des Markgrafen zum Einsatz kam.

Die interessante Geschichte der Karlsruher Straßenbeleuchtung erforschten die Karlsruher Kunsthistorikerin Nina Rind und Manfred Weiß, Leiter des Servicebereichs Straßenbeleuchtung bei den Stadtwerken. In einer interaktiven Ausstellung stellen sie nun ihre Ergebnisse vor. So zeigt die Ausstellung zum einen prominent die Karlsruher Stadtleuchten. Sie lädt zu Mitmach-Experimenten ein, lässt mit der Installation »Bubbels« vom ZKM Lichtkunst erleben und zeigt, wie man eine Stadt aus Licht und Schatten baut. Ein begehbares Stadtpanorama veranschaulicht in die besondere nächtliche Atmosphäre der Stadt und ein historischer Bilderbogen präsentiert die die Geschichte der Karlsruher Straßenbeleuchtung.

Teilnehmer der internationalen Fachtagung LICHT 2016 haben die Gelegenheit, die »Stadtleuchten« im Rahmen des Begrüßungsabends am 25. September zu besichtigen. Für alle anderen öffnet sich die Ausstellung vom 24. September bis zum 20. November immer samstags und sonntags von 13 bis 20 Uhr bei freiem Eintritt auf dem Gelände der Betriebsstelle Ost in der Schlachthausstraße 3 am Messplatz.

Gruppenführungen sind nach Vereinbarung möglich.

Fotolia 118231914 XS

THB englisch

Technical Guide for Streetlights and Outdoor Lighting
Orderlink

Besuchen Sie uns auf Facebook

Wer ist online?

Aktuell sind 804 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang