siteco logoOsram will Siteco verkaufen
Das High-Tech Unternehmen Osram will das Tochterunternehmen Siteco verkaufen. Das hat Osram-Sprecher Torsten Wolf im Bayrischen Rundfunk bestätigt. Siteco beschäftigt weltweit rund 1.600 Mitarbeiter, 820 davon arbeiten im Siteco-Werk Traunreut, dem einzigen Standort in Europa......

In Traunreut wird vorrangig neue LED-Lichttechnik für den Innen- und Außenbereich entwickelt, aber auch produziert – unter anderem für Straßen-, Stadion und Bürobeleuchtung. Laut dem Firmensprecher gäbe es bereits mehrere Interessenten an Siteco. Wieviele Interessenten es sind und woher sie kommen, wollte Torsten Wolf nicht sagen. Der Konzern sei aber daran interessiert, dass der neue Käufer den Mitarbeitern eine langfristige Perspektive bieten könne, so Wolf.

Unsichere Zeiten für die Mitarbeiter in der Region

Osram hatte Siteco im Jahr 2011 übernommen. In einer schriftlichen Stellungnahme äußerte sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Kofler bestürzt über den Verkauf des Leuchtenherstellers Siteco. Dies bedeute erneut unsichere Zeiten für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und dem großen Arbeitgeber in der Region.

Arbeitsplätze erhalten

Es müsse nun darum gehen, die vielen Arbeitsplätze in Traunreut und an den anderen Standorten über den Verkauf hinaus zu sichern. Die SPD-Politikerin hofft, "dass der Erhalt der Arbeitsplätze zentrales Anliegen bei den Verkaufsverhandlungen sein wird."

Bilder und Text: OSRAM, München, www.osram.de