licht de

Nachhaltiges Licht für Stadt, Straße und Sternenhimmel
Neue Broschüre von licht.de: Nachhaltigkeit und Ökologie in der Außenbeleuchtung

Unsere Welt wird heller. Die Beleuchtung im Außenbereich nimmt zu. Ein Trend, der durch Wirtschaft, Urbanisierung und Tourismus verstärkt wird. Im Spannungsfeld Mensch und Natur müssen Lichtimmissionen sorgfältig abgewogen werden. Denn sie beeinflussen Ökosysteme, stören nachtaktive Tiere und Menschen.

Lichtimmission reduzieren

Der beste Schutz gegen Lichtimmission sind Leuchten, die ihr Licht gezielt dorthin lenken, wo es gebraucht wird: zu definierten Zeiten auf Straßen, Wege und Treppen. Dazu tragen energieeffiziente LED-Leuchten mit präziser Lichtlenkung und digitales Lichtmanagement bei. Eine intelligente Steuerung regelt die Beleuchtung nach dem vorhandenen Lichtlevel, der Präsenz von Menschen und einem Dimmkalender. Die Wahl geeigneter Lichtspektren mindert zudem den Insektenanflug.

Hintergründe und Techniken stellt die Brancheninitiative licht.de in ihrer neuen Schrift licht.forum 58 „Nachhaltigkeit und Ökologie in der Außenbeleuchtung“ vor. Sie zeigt Praxisbeispiele und das Potenzial für die Energieeinsparung durch LED-Beleuchtung auf.

Das Heftformat „licht.forum” behandelt aktuelle Themen und wendet sich an private Verbraucher, gewerbliche Anwender und kommunale Entscheider. Die Publikationen aus der Schriftenreihe licht.wissen – Heft 03 „Straßen, Wege und Plätze“ sowie Heft 20 „Nachhaltige Beleuchtung“ – vermitteln die lichttechnischen Grundlagen.


Über licht.de
Die Brancheninitiative licht.de ist seit 1970 der kompetente Ansprechpartner, wenn es um Fragen der Beleuchtung geht. Die Fördergemeinschaft bündelt das Fachwissen von mehr als 130 Mitgliedsunternehmen aus der Lichtindustrie, die im ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik und Elektronikindustrie e.V. organisiert sind.

Quelle: licht.de/waldmann, www.licht.de