• Business Joomla Tempate
  • Business Joomla Tempate

    Werbung

    Veranstaltungen

    Fußgängerwege

    Verkehrsbereich En in lx Emin g2 LF Ra Blendung Hinweis
    Innerstädtischer Fußgängerbereich 5 >=1 0,08 ww, nw 20 siehe hier Ehz>= 1 lx
    Innerstädtische Plätze und Zugänge 5   0,1 ww, nw 20 siehe hier Ehz>= 1 lx
      bei zeitweilig hoher Personendichte 10   0,1 ww, nw 20 siehe hier Ehz>= 1 lx
    Fußgängerbereiche in überdachten Einkaufszentren 50   0,1   40 mindestens Güteklasse 2 gem. DIN 5035  
    Wege in Park- und Wohnanlagen              
      Gehwege   >= 1   ww, nw 20 siehe hier Ehz>= 1 lx
      Gehwege mit Stufen, Unebenheiten und andere Gefahrenquellen   >= 5   ww, nw 20 siehe hier Ehz>= 1 lx
    Bushaltestellen              
      an Straßen ohne ortsfeste Beleuchtung nach DIN 5044   >= 1   ww, nw 20 I70 <= 150 cd/klm Emax <=15 lx, am Fahrbahnrand Emax<= 3 lx
      an Straßen mit ortsfester Beleuchtung nach DIN 5044   >= 2   ww, nw 20 nach DIN 5044 Emax <= 30 lx
                     
    Fußgängerüberquerungen über Straßen, Wasserstraßen, Schienen 3   0,1 ww, nw 20 KB1 nach DIN 5044 Farbige Lichter wegen Signalverfälschung vermeiden, Richtlinien der Behörden, z.B. der Wasser- und Schiffahrtsbehörden, beachten
    Fußgängerunterführungen              
      mittlere Personenstärke 50   0,3 ww, nw 40 Güteklasse 2 nach DIN 5035 Übergänge zu Treppen besser beleuchten, Reflexionsflächen hell.
      hohe Personendichte 100   0,3 ww, nw 40 Güteklasse 2 nach DIN 5035
    Arkaden und Passagen 15     ww, nw 40    
    Treppen              
      innenliegend 100   0,3 ww, nw 40   Blendung durch richtige Anordnuung der Leuchten vermeiden, z.B. nicht in Hauptgehrichtung anordnen
      außenliegend 15   0,3 ww, nw 20  

     

    LF = Lichtfarbe, Ra = Allgemeiner Farbwiedergabeindex von Lampen, g2 = Gleichmäßigkeit Emin/Emax, En = Nennbeleuchtungsstärke, Ehz = halbzylindrische Beleuchtungsstärke

    Tabelle zusammengestellt nach DIN 5044 und den Empfehlungen der Forschungsgemeinschaft für Straßen- und Verkehrswesen, den "Richtlinien für elektrische Anlagen nach der Verordnung über Bau und Betrieb der Straßenbahnen (BOStrab) Teil 2 "Beleuchtungsanlagen", sowie eigene Empfehlungen und Praxiserfahrungen des Autors und der Firma Trilux. Entnommen aus "Beleuchtungsplanung" der Firma Trilux, siehe Nr. 4

    • Werbung
    • Beleuchtungspflicht und Abschaltungen

      In den letzten Wochen und Monaten wird der Ruf nach Energieeinsparungen im kommunalen Umfeld immer lauter.

      Es wird auch immer wieder die Frage gestellt, ob man die Straßenbeleuchtung einer Kommune einfach abschalten kann. Auf diesem Gebiet besteht zur Zeit eine große Unsicherheit.

    • Werbung
    • Newsarchiv